Einsatz von Edkimo für ein Unterrichtsprojekt

„Es ist wirklich super, dass sich die Edkimo-App so vielseitig einsetzen lässt und sowohl eine wertvolle Unterstützung für Lehrerinnen und Lehrer als auch für Schülerinnen und Schüler bietet.“
Claudia Schräder, QM-Koordinatorin, Berufliche Schulen Kirchhain, Hessen

Edkimo als „Instrument der Marktforschung“

Als Einstieg in das Lernfeld 10 – Absatzprozesse planen, steuern und kontrollieren – gemäß dem Rahmenlehrplan für den Ausbildungsberuf Industriekaufmann/Industriekauffrau habe ich ein Marktforschungsprojekt gewählt. Die Azubis hatten den Auftrag, in Projektgruppen ein Softgetränk mit Vermarktungsidee zu entwickeln, ihr Getränk testen zu lassen und in diesem Zusammenhang eine Befragung zu ihrem neuen Produkt durchzuführen und diese dann auszuwerten. Abschließend sollten die Gruppen die Marktchancen ihrer Produkte prognostizieren.

edkimo-erfahrungsbericht-schulprojekt-marktforschung-berufliche-schule-2

Von Papierfragebögen zur Online-Befragung

In der Vergangenheit wurden die Fragebögen im Rahmen der Befragung am PC erstellt und Kopien für die Test- und Befragungsaktion angefertigt. Die Fragebögen wurden handschriftlich von den Testpersonen ausgefüllt und letztendlich durch Auszählen ausgewertet.
In diesem Zusammenhang hat sich die Edkimo-App, die unserer Schule seit 2019 zur Verfügung steht, als absoluter Glücksfall herausgestellt. Ich hatte die Idee, dass wir die Edkimo-App als Instrument für die Befragung durch die Schülerinnen und Schüler nutzen und dementsprechend auf Papier und aufwendige Auszählung der Befragungsergebnisse verzichten können.
Das Edkimo-Team ist mir dabei super behilflich gewesen und hat völlig unkompliziert sechs Accounts für die Projektgruppen eingerichtet. Die Azubis erhielten von mir eine kleine Einführung in die Edkimo-App und konnten dann sofort und problemlos ihre Fragebögen mit der App erstellen.

Mobiles Lernen mit Tablets

Ein weiterer großer Vorteil war, dass unsere Schule über iPad-Koffer verfügt. Also haben die Azubis die Edkimo-Befragungen zu ihrem Produkt mithilfe der iPads erstellt und die Befragungen während des Getränketests im Rahmen des Projekts von anderen Schülerinnen und Schüler und auch Lehrerinnen und Lehrern unserer Schule auf den iPads beantworten lassen.
Die Form der Befragung mit der Edkimo-App und den iPads kam super bei unseren Testpersonen an und hinterließ laut Rückmeldungen einen wirklich professionellen Eindruck. Darüber hinaus machte die Tatsache, dass die Auswertung mit der Edkimo-App super schnell und einfach erfolgen konnte, die ganze Befragungsaktion absolut rund und mehr als zufriedenstellend für meine Azubis.

edkimo-erfahrungsbericht-schulprojekt-marktforschung-berufliche-schule-1

Vielseitiges Befragungsinstrument

Nach der Durchführung der Befragungen sprachen mich Kolleginnen und Kollegen ganz begeistert an, dass sie die App auch gerne nutzen würden, damit Schülerinnen und Schüler damit arbeiten und entsprechend Befragungen durchführen können.
Das Edkimo-Team hat mir 10 Accounts für Schülerinnen und Schüler eingerichtet, die ich an unserer Schule verwalte und bei Wunsch/Bedarf den Klassen zur Verfügung stellen werde. Erste konkrete Anfragen sind bereits eingegangen.

Feedback und digitale Medien in der beruflichen Aus- und Weiterbildung

„Bislang habe ich stapelweise Papier-Fragebögen eingesammelt mit den Rückmeldungen der Auszubildenden. Danach hatte ich ewig mit der Auswertung der Ergebnisse zu tun. Seit es Edkimo gibt, läuft das alles automatisch.“
Horst Hochkirchen
Feedback-Beauftragter und stellvertretender Obermeister
KFZ-Innung Hagen/Ennepe-Ruhr

Azubi-Feedback in Berufsausbildung

Entspricht die Ausbildung Ihrer Vorstellung, die Sie vorher von dem Beruf hatten? Wie zufrieden sind Sie mit dem Betrieb? Mit der Feedback-App Edkimo geben Azubis eine ehrliche, anonyme Einschätzung. Die Auswertung in Echtzeit ermöglicht uns eine fortlaufende Qualitätsentwicklung und motiviert Ausbilder und Auszubildende gleichermaßen.
Die KFZ-Innung Hagen/Ennepe-Ruhr gehört zu den ersten Innungen in Deutschland, die mit Feedback-App Edkimo arbeiten. Die Integration digitaler Medien in die berufliche Aus- und Weiterbildung ist auch eines der Kernelemente für die von Bundesministerin Johanna Wanka im Herbst angestoßene Debatte für eine Berufsausbildung 4.0. Ich persönlich habe durch das Online-Feedback viel Zeit gewonnen. Die nutze ich, um einen neuen Fragebogen zu entwickeln. Darin möchte ich die Meister befragen, wie sie eigentlich ihre Auszubildenden einschätzen.
Evaluation-Berufsausbilung_Erfahrungsbericht_Beispiel-Fragebogen-Feedbackbogen-Online_Edkimo-Feedback-App-Feedbackschule_Beruf-Ausbildung-Azubi-KfZ-Betrieb-Smartphones-1500px

Schülerfeedback mit Edkimo

„Nach dem ersten Ausprobieren der Feedback-App habe ich einmal nachgesehen, wie viel Arbeit ich bisher in die Auswertung und Visualisierung von Papier-Feedbackbögen gesteckt habe. Mehr als einmal pro Kurs ist im Halbjahr nicht zu machen gewesen. Diese Zeit kann ich jetzt für Schüler aufwenden und kann es nahezu beliebig oft einsetzen. Das wäre für das kommende Schuljahr großartig.
Die Schülerinnen und Schüler melden mir zurück, dass sie keine Probleme mit der Nutzung haben. Die Möglichkeit auf diesem Weg schätzen sie sehr. Besonders wichtig für die Schülerinnen und Schüler ist es, dass die App wenig Aufwand für sie bedeutet. Das Ausfüllen ist zeit- und ortsunabhängig und die Schüler schätzen die Anonymität. Handschriften verraten eben doch den Schüler – das ist bei der Edkimo-Lösung (ohne Login) ausgeschlossen. Die Kommentare im Schülerfeedback sind entsprechend ehrlich und direkt.
Die Auswertung kann eigentlich unmittelbar nach dem Feedback gemeinsam betrachtet werden. Wenn es mir wichtig ist, kann die Besprechung noch in der Stunde selbst erfolgen. Der zeitliche Abstand ist damit sehr klein und die Schülerinnen und Schüler müssen nicht über eine Befragung von vor zwei Wochen sprechen.“
Rückfragen an Jan Wicke auf Twitter: @HenningHB
Sie wollen Edkimo selbst ausprobieren und von Ihren Erfahrungen berichten? Schreiben Sie uns an contact@edkimo.com.